DE | EN
Willkommen!
Umwelt.Wissen ist die Anlaufstelle für
Umweltbildung in Niederösterreich
DE | EN
 

AKTUELLES &
WISSENSWERTES

06.10.2016 / AKTUELLES

Das interessiert mich (nicht) die Bohne ...

Der globale Sojamarkt und seine Konsequenzen

 

13. Oktober 2016, 18:00 Uhr

Landwirtschaftskammer Österreich, Festsaal
Schauflergasse 6, 1014 Wien

 


Auf sechs Prozent der globalen landwirtschaftlichen Nutzfläche wird heute Soja angebaut. Die Zuwachsraten in der Vergangenheit waren enorm: Während 1960 17 Millionen Tonnen produziert wurden, waren es 2012 253 Millionen Tonnen. Direkt von Menschen konsumiert werden etwa zwei Prozent der geernteten Sojabohnen. Der überwiegende Anteil der Sojaernte wird zur Sojaölgewinnung eingesetzt, das vor allem als Lebensmittel, aber auch für die Produktion von Biodiesel verwendet wird. Der verbleibende Sojakuchen wird aufgrund des hohen Eiweißgehalts in der Tierproduktion verfüttert. Am Beispiel Soja sollen die Konfliktlinien zwischen wirtschaftlichen Interessen und Entwicklungspolitik diskutiert werden. Wie wird der Zugang zu Boden und Rohstoffen gesichert? Welche Länder, Bevölkerungsgruppen, Firmen profitieren vom Sojaanbau? Wo liegen die Probleme? Wie kann Nachhaltigkeit gesichert werden?

 

Diskussion mit

Martin Hubinger, Projektentwickler und Unternehmensberater für Lateinamerika

Sara Hellen Kaweesa, PhD-Studentin, Universität für Bodenkultur Wien

Stephan Pernkopf, Präsident des Ökosozialen Forums Österreich

Jan Peters, Agrarjournalist bei der Agrarzeitung, Nachrichtenagentur Reuters, Dow Jones Newswire

 

Programm





Neuigkeit_75_Datei.pdf

zurück


Amt der NÖ Landesregierung

Gruppe Raumordnung, Umwelt und Verkehr

Abteilung Umwelt- und Energiewirtschaft

Landhausplatz 1, Haus 16, Zi 16.413

3109 St. Pölten, Österreich

 

Mag. Dr. Margit Helene Meister

kontakt(at)umweltwissen.at

Telefon +43 2742 9005-15210

Fax +43 2742 9005-14350