DE | EN
Willkommen!
Umwelt.Wissen ist die Anlaufstelle für
Umweltbildung in Niederösterreich
DE | EN
 

AKTUELLES &
WISSENSWERTES

20.06.2018 / TAGUNG

Umwelt.Wissen TAGUNG EXPERIMENTIEREN

VOM WISSEN ZUR ERKENNTNIS

Experimente für lebensnahe Wissensvermittlung
 

22. November 2018, ab 12.00 Einchecken, Programm: 13.30-18.00 Uhr, 

HTL St. Pölten
 

Es erwartet Sie ein neues Veranstaltungssetting. So werden alle TeilnehmerInnen die Hälfte des Nachmittags in einem gewählten Workshop und die andere Hälfte bei den Interaktiven Stationen verbringen.

 
Der Anmeldezeitraum  auf der Kirchlich Pädagogischen Hochschule ist vom
27.08. – 17.09.2018 (für Dienstreiseauftrag).

Der Link zur Veranstaltung in PH-Online mit Anmeldemöglichkeit:

https://www.ph-online.ac.at/kphvie/wbLv.wbShowLVDetail?pStpSpNr=222428 (LV-Anmeldung rechts oben klicken)


Nachmeldungen sind jedoch noch im November möglich.
Hier das Nachmeldeformular

 
PROGRAMM

Anmeldungen zu den einzelnen Programmpunkten bzw. Workshops

bitte hier ab September/Oktober:

ONLINE-ANMELDUNG (noch nicht freigeschaltet!!!)

Anmeldefrist 14.11.2016

 

Die Tagung ist grundsätzlich als Fortbildungsveranstaltung mit dem Landesschulrat für Niederösterreich im Sinne der Richtlinien für die Erteilung von Dienstreiseaufträgen gemäß §§4 u. 4a LDHG abgestimmt, das dienstliche Interesse in Bezug auf die Zielgruppe ist zu berücksichtigen.



Details


06.07.2018 / AKTUELLES

"17 und wir" -
Nachhaltige Projekte gesucht

Mit dem Projekt „17 und wir“ werden die UNO Weltziele (17 SDGs ) in Niederösterreich mit Leben gefüllt und vor den Vorhang geholt. In NÖ wurden bereits viele Aktivitäten in Richtung nachhaltige Zukunft gesetzt. Genau solche „Wegweiser“ sucht das Projekt „17und wir“: Maßnahmen & Projekte mit langfristiger Wirkung, gelebte Leitbilder, umgesetzte Konzepte, gelebte nachhaltige Geschäftsmodelle, etc.
Mitmachen können alle in NÖ – egal ob Gemeinden, Bildungseinrichtungen, Betriebe, Pfarren, Regionen oder private Initiativen. 

 

Alle Informationen zu dem Projekt finden Sie unter 17undwir.at, und hier geht’s zum Einreichwegweiser.
 




06.07.2018 / AKTUELLES

Natur-Ferienabenteuer -
Camps, Führungen, Bootsfahrten uvm.

Niederösterreichs National- und Naturparke laden zum Mitmachen ein.

Einige Programmpunkte im Juli der beiden Nationalparke finden Sie im Anschluss. Die Naturparke haben ein eigenes Sommerprogrammheft herausgebracht mit allen Terminen.

 

Nationalpark Thayatal:

 

Kinder-Spezial Wildkatzen-Nachtwanderung:

Freitag, 13. Juli, 21-23 Uhr oder Samstag, 28. Juli, 20:30-22:30 Uhr beim Nationalparkhaus

Allgm. Wildkatzen-Nachtwanderung:

Samstag, 21. Juli, bzw. ab 20.30 Uhr.

Tag der offenen Tür im Wildkatzen-Camp:

Samstag, 14. Juli, ab 14 Uhr inklusive Lagerfeuer, dem Bau eines Unterstandes und einer Wildkatzen-Nachtfütterung.

„Junior Ranger Camp“

Jugendliche ab 12 Jahre: 15. - 20. Juli 2018

Ferienlager „Wilde Ferien“

Kinder von 8 bis 11 Jahren: 22. - 27. Juli 2018

Führung „Red Moon“

Im Schein der Mondfinsternis am Freitag, 27. Juli, um 20.30 Uhr beim Nationalparkhaus.

Wanderung „Im Reich des Seeadlers“

Sonntag, 29. Juli, ab 8.30 bis ca. 12:30 Uhr, Parkplatz an der Thayabrücke in Hardegg

 

www.np-thayatal.at

 

Nationalpark Donauauen:

 

Forschertage:

Im Juli und August jeden Donnerstag ab 14 Uhr im NP-Zentrum Schloss Orth

Gemeinsam mit NP-Rangern die Lebewesen der Au erforschen, experimentieren, Basteleien anfertigen etc.

„Schlauchbootfahrt und Au- Spaziergang“

Ausgehend von Orth an der Donau

für Erwachsene am Sonntag, 1. Juli, ab 9 Uhr

für Familien an allen Juli Sonntagen immer ab 14.30 Uhr bzw. ab 14.00 Uhr mit einer „Tschaike“

Kanutour „Auf stillen Wassern“

Ausgehend von Stopfenreuth

Abends: an den Juli Samstagen jeweils ab 18 Uhr bzw.

Morgens an den Juli Sonntagen jeweils ab 6 Uhr

Wanderung „Mit dem Förster in die Au“

am Sonntag, 22. Juli, ab 9.30 Uhr von Stopfenreuth aus.

Donau- Auen-Ferien-Camp ab Sonntag, 8. Juli

Nature-English-Camp ab Sonntag, 22. Juli, im Nationalpark-Camp Meierhof in Eckartsau

www.donauauen.at




04.07.2018 / AKTUELLES

Mit dem Rad ins Bad
Wasseraktiv-Fotowettbewerb

An die Kamera, fertig, los!

Beim Fotowettbewerb 2018 der Bundesinitiative Wasseraktiv sind die besten Wasserfotos zum Thema „Urlaub am Wasser“ gesucht.

 

Einfach nur dein Foto bis 31. August öffentlich auf Facebook oder Instagram mit den Hashtags #UrlaubamWasser und #Wasseraktiv posten und schon bist du dabei.

 

Unter dem Motto „Mit dem Rad ins Bad“, sponsored by klimaaktiv mobil, sind auch 2018 besonders sportliche Teilnehmerinnen und Teilnehmer gefragt. Zeig uns, wie du mit dem Rad ins Bad fährst und poste dein Bild mit dem Hashtag #MitdemRadinsBad. Viele attraktive Preise warten auf dich!

 

www.facebook.com/wasseraktiv/

https://www.instagram.com/wasseraktiv.at/




02.07.2018 / AKTUELLES

Wir RADLn zur Schule

Viele Schülerinnen und Schüler werden Tag für Tag direkt vor das Schulportal gefahren – Stau und gefährliche Situationen am Schulvorplatz sind dadurch vorprogrammiert. Wir möchten Sie um Ihre Unterstützung bitten, indem Sie Ihre SchülerInnen und deren Eltern einladen, den Schulweg im neuen Schuljahr umweltfreundlich zu Fuß oder mit dem Rad zurückzulegen.

Ein Zeichen für gelebten Klimaschutz wollen wir besonders von 16. bis 22. September 2018 in der europäischen Mobilitätswoche setzen!

Gerne stellt Ihnen die Initiative RADLand Niederösterreich Plakate, Infofolder und Textbausteine zur Bewerbung der Aktion in der Schule zur Verfügung. Unter allen teilnehmenden Schulen wird außerdem eine praktische Radabstellanlage im Wert von € 700,- verlost.

Alle, die an einem Aktionstag in der Mobilitätswoche mit dem Rad oder zu Fuß zur Schule kommen, erhalten ein kleines Dankeschön von RADLand Niederösterreich!

Machen Sie mit und melden Sie Ihre Schule gleich an unter radland@enu.at.




13.06.2018 / AKTUELLES

Perspektive wechseln

 

Jahrbuch Bildung für nachhaltige Entwicklung

Die Schwerpunkte im vorliegenden Jahrbuch beschäftigen sich mit:

 

Killermessages, Kommunikation und Klimawandel – „Unverständlichkeit ist noch kein Beweis für Tiefgang,“ sagte Marcel Reich-Ranicki einst und trifft damit ein gängiges Problem in der medialen Vermittlung von globalen Themen, wie den UN-Nachhaltigkeitszielen, oder dem Klimawandel. Wenn Fakten nicht mehr ausreichen, stellt sich die Frage wie man denn die Menschen überhaupt noch kommunikativ erreichen kann.

 

Entrepreneurship oder die Frage dem Tun – Transformation braucht Change Agents. In einer Zeit wo sich nicht nur unsere Arbeitsrealität, sondern auch die ganze Welt im Wandel befindet, kann Selbstwirksamkeit und Entrepreneurship eine entscheidende Rolle spielen.

 

Bildung für nachhaltige Entwicklung International – 2017 verabschiedete die deutsche Bundesregierung den nationalen Aktionsplan Bildung für nachhaltige Entwicklung. Ein politischer Meilenstein. Die UNESCO wiederum widmet sich in ihrem jährlichen Global Education Monitoring Report der Erreichung des vierten Nachhaltigkeitszieles – Hochwertige Bildung.

 

Ethik, Frieden und die Rolle der Bildung – geht das eigentlich zusammen? Welche Rolle spielt Friedensbildung im 21. Jahrhundert? Und warum kommen wir so schwer vom Wissen ins Tun? Lernen als Erfahrung, die auf das eigene Tun reflektiert, könnte helfen.

 

 

Das Buch kann auf der FORUM Umweltbildung Website um € 10,- bestellt werden. (Die letzten Ausgaben übrigens ab sofort um nur € 5,-)

 

Perspektive wechseln – Jahrbuch Bildung für nachhaltige Entwicklung

FORUM Umweltbildung, Wien 2018.

156 Seiten, € 10,-

ISBN 978-3-900717-92-6




07.05.2018 / FORTBILDUNG

Sommercamp Energy Busters

Das Sommercamp rund um „Erneuerbare Energie“ findet heuer bereits zum fünften Mal statt.

 

Wann:    30.07. - 03.08.2018
Wo:         Nationalpark-Camp Meierhof, 2305 Eckartsau, Schloss Eckartsau
Das wesentliche Kernelement des Camps ist es – neben Spiel & Spaß in der Natur – den Teilnehmenden die Welt der erneuerbaren Energien mittels Experimenten, Exkursionen und Workshops näher zu bringen.

 

Informationen und das Anmeldeformular findet man unter: http://www.energiepark.at/energybusters2018/


 




28.06.2018 / SEMINAR

Online-Kurs
„MUT MACHEN“

Im kostenlosen Onlineseminar informiert das Jane Goodall Institut – Austria über die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (SDGs) und zeigt, wie Pädagoginnen und Pädagogen mit Ihren Klassen zu deren Umsetzung beitragen können. Sechs Modulen, zu je ca. 50 Minuten, mit Videos, vielen konkreten Beispielen und ergänzenden Arbeitsblättern helfen dabei, gemeinsam mit Jugendlichen aktiv zu werden und machen Projektmanagement ganz einfach.

Der Kurs kann zwischen Aug. und Okt. 2018 bequem von zu Hause besucht werden. Die Anmeldung ist bis Ende August möglich.

 

Weitere Infos und Anmeldung: http://www.janegoodall.at/mutmachen/

 

Hier drei Videos als kleiner Vorgeschmack:

https://www.youtube.com/watch?v=TXycux5TqZw

https://youtu.be/JcRJFcYXopQ

https://youtu.be/8BaM2vsNCx8




06.05.2018 / AKTUELLES

Ein Forschungsfonds für Studierende und den Naturschutz

Auch heuer bieten die Österr. Bundesforste und Naturparke einen Forschungsfonds für Studierende an

 

Für Abschlussarbeiten mit hoher Relevanz für den Naturschutz wird auch dieses Jahr eine Fördersumme von insgesamt 6.000 Euro zur Verfügung gestellt.

Ziel des Projektes ist es einerseits, angehende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu unterstützen, die einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Naturpark-Idee bzw. des Naturraummanagements leisten. Andererseits werden die geförderten Diplom- und Masterarbeiten auf den Webseiten der Kooperationspartner zum Download bereitgestellt, wodurch Interessierte aus der ganzen Welt auf diese zugreifen und die Ergebnisse dieser Untersuchungen praktische Anwendung finden können.

 

Einreichen:

  • Sommertermin: 31. Juli 2017, 12.00 Uhr
  • Wintertermin: 30. November 2017, 12.00 Uhr

 

Die eingelangten Konzepte werden von einer fachkundigen Jury bewertet. Insbesondere Arbeiten, die sich mit dem Thema „Biodiversität“ im Zusammenhang mit Naturraummanagement bzw. Naturparken auseinandersetzen und einen hohen praktischen Nutzen versprechen, haben eine gute Aussicht gefördert zu werden.

Nähere Informationen auf der Website des ÖBF bzw. der Naturparke

 

Foto: Ewald Neffe 

Vielfältige Kulturlandschaft im Naturpark Jauerling-Wachau




04.07.2018 / AKTUELLES

N' Kamp entlang! Expedition 6.-8.8.

Sind Sie bereit für ein Abenteuer?

Generation Earth veranstaltet von 6. bis 18. August eine Flusswanderung für Jugendliche entlang des Kamps von der Quelle bis zur Mündung. Lust auf Schlafen unter freiem Himmel, draußen kochen, etc. – dann jetzt bewerben!





Amt der NÖ Landesregierung

Gruppe Raumordnung, Umwelt und Verkehr

Abteilung Umwelt- und Energiewirtschaft

Landhausplatz 1, Haus 16, Zi 16.413

3109 St. Pölten, Österreich

 

Mag. Dr. Margit Helene Meister

kontakt(at)umweltwissen.at

Telefon +43 2742 9005-15210

Fax +43 2742 9005-14350